Wenn 1.000 Hände Qualität produzieren

Die Osnabrücker Wurst- und Schinkenmanufaktur hat sich ganz der hohen Kunst des guten Geschmacks verschrieben. Damit führen die Inhaber Bert und Gabriele Mutsaers die Tradition ihres Vaters Piet Mutsaers fort, für den Qualität von Anfang an der wichtigste Maßstab seiner Arbeit war. Zwei Dinge machen diese Qualität bei Bedford möglich: die perfekte Beherrschung des Handwerks und eine ausgeprägte Liebe zum Detail. Immer mit dabei: Technik von Schröter Technologie!

Zu diesem Qualitätskonzept von Bedford gehört auch, dass Bedford-Produkte nur an Kunden mit Bedienungstheke geliefert werden, die eine fachkundige Beratung gewährleisten können. Der Erfolg, den Bedford seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1909 kontinuierlich steigern konnte, bestätigt die konsequente Vorgehensweise. Heute finden sich Produkte von Bedford in Bedienungstheken von Metzgereien, Feinkostläden und ausgesuchten Lebensmitteleinzelhändlern – in Deutschland, aber auch im europäischen Ausland. Wenn ein Unternehmen so sehr auf jeden Aspekt seines Handelns achtet, ist es kein Wunder, dass auch das Thema Nachhaltigkeit bei Bedford großgeschrieben wird. Die Osnabrücker verpflichten sich beispielsweise, die eigene Energieeffizienz in einem ständigen Verbesserungsprozess zu steigern. Dazu wurde ein Energiemanagement nach der DIN EN ISO 50001 eingeführt. Strom bezieht Bedford zudem zu 100 % aus erneuerbaren Energien.

Warum in die
Ferne schweifen …

Seinem Selbstverständnis für nachhaltige Produktion folgend suchte das Familienunternehmen im Jahr 2020 nach einer Abluftreinigungsanlage für die vorhandenen Heißrauchanlagen, die eine optimale Wärmerückgewinnung bietet. Bedford musste bei der Suche nicht sehr weit schauen: Die Wahl des Kunden fiel auf die thermische Nachverbrennungsanlage TNV-3000 in Kombination mit der Wärmerückgewinnungsanlage WRG-3000 aus dem nur 45 km entfernten Borgholzhausen. „Diese Lösung von Schröter ist für uns ideal, da die gesamte Installation in einem Außencontainer wetterfest ausgeführt werden konnte,“ so Reinhard Rolf, Leiter Technik der Bedford GmbH. „Die Abwärme der TNV können wir mit der Wärmerückgewinnung ideal zur Warmwassererzeugung nutzen. Das Warmwasser wird in einen zentralen Brauchwasserspeicher mit einem Gesamtvolumen von 5 m³ gepumpt.“

Perfektes Zusammenspiel
von Schröter Elementen

Nur kurze Zeit später entschied sich Bedford für fünf Heißrauch- und Kaltrauchkochanlagen  THERMICjet® HR-4 mit Dampfraucherzeugern SMOKjet® RD. Diese konnten schnell installiert werden, da die erworbene Abluftreinigungsanlage für eine spätere Nutzung der Heißrauch- und Kaltrauchkochanlagen ausgelegt war. „Schröter bietet im Bereich der Heißrauchanlagen zwei Designtypen an. Das Maschinenteil kann auf dem Verfahrensraum installiert werden oder dahinter. Da unsere Raumhöhe in der Produktionsumgebung begrenzt ist, konnten wir uns glücklicherweise für die zweite Variante entscheiden“, freut sich Andre Wehmhoff, Produktionsleiter bei Bedford. „Sogar mein Sonderwunsch, zusätzliche seitliche Duschen im Verfahrensraum für spezielle Produkte zu installieren, stellte für Schröter keinerlei Umstände dar.“ Auch Bedford-Geschäftsführerin Ulrike Stelzner ist begeistert von den Heißrauchanlagen aus Borgholzhausen. Denn eine der Anlagen wurde mit einer prozessbegleitenden Energieerfassung ausgestattet. „Jetzt weiß ich ganz genau, was mich eine Charge Wurst kostet“, freut sich Ulrike Stelzner.

Individuelle Lösungen für ein
besonderes Produkt

Im Mai 2021 erfolgte dann eine weitere Investition in vier Anlagen für jeweils einen Rauchwagen. Das Ziel: Eine Salami auf -5 °C im Kern herunterzukühlen – und dies bei einer Raumtemperatur von bis zu -10 °C. Diese besonderen Bedingungen stellten Projektingenieur Reza Boozari von Schröter vor spezielle Herausforderungen. Immerhin muss die Anlage trotz der tiefen Umgebungstemperaturen einwandfrei arbeiten. Die Türen müssen problemlos öffnen und schließen können, ohne dass sie am Rahmen festfrieren. Die Aufgabe hat Boozari mithilfe von beheizten Türrahmen gelöst. Zudem wurden die Anlagen mit einer Sicherheitsunterdruckklappe zum Druckausgleich bei niedrigen Temperaturen ausgestattet. Auch der Fußboden wurde angepasst: Er wurde auf das zukünftige Befahren mit Hubfahrzeugen ausgelegt.

Gleichmäßig-hochwertiges
Produktergebnis

Auch die Reifung von hochwertigen Salamispezialitäten hat mittlerweile eine Klima-Rohwurstanlage von Schröter übernommen. Im Juni 2021 fiel die Entscheidung für die vierreihige Mehrkanalanlage, die 32 Rauchwagen fasst. Die CLIMAjet®-Anlage arbeitet mit horizontaler und vertikaler Luftführung (MAS), sodass die Delikatesse schonend und gleichmäßig reifen kann. Dem Anwender steht dabei eine große Bandbreite an Luftströmungsvarianten zur Verfügung, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wichtig war den Verantwortlichen bei Bedford, dass der neue Prozess ein gleichmäßig-identisches Produktergebnis erzeugt. Genau das garantiert das Multiple-Airflow-Kanalsystem (MAS). Diese erfolgreiche Zusammenarbeit ist ein Paradebeispiel für die individuelle Betreuung durch unser Team, die hohe Problemlösungskompetenz der Ingenieure und die Optimierung ganzer Produktionsprozesse unserer Kunden. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Service und der Betreuung der Arbeiten durch die Firma Schröter “, erklärt Helmut Lange, stellvertretender Werkstattleiter bei Bedford. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Projekt mit Bedford.





Zitat

Das heißt, Bedford ist beispielsweise in der Lage die Dampf-, Wasser-, Druckluft- und Stromverbräuche exakt zu erfassen und auszuwerten. 

Ulrike Stelzner, Geschäftsführerin von Bedford

Customer Insights

Daten & Fakten

„Delikat essen“ – so lautet das Motto der Osnabrücker Wurst- und Schinkenmanufaktur. Die Produkte von Bedford gehen an Bedienungstheken von Metzgereien, Feinkostläden und ausgesuchten Lebensmitteleinzelhändlern mit hochwertigem Wurst- und Schinken-Sortiment.

  • FIRMENGRÜNDUNG: 1909

  • FIRMENSITZ: Osnabrück, Deutschland

  • MITARBEITER: 325

  • UMSATZ 2020: 74 Millionen Euro

  • EXPORTANTEIL: 14 Prozent

  • PRODUKTPALETTE: Rohschinken und Rohwurst, Kochschinken und Kochwurst, Brühwurst, Aspik, Schmalz und Pasteten sowie Geflügel-Spezialitäten und verschiedene Snacks

  • PRODUKTIONSFLÄCHE: 20.000 Quadratmeter

  • PRODUKTIONSMENGE: 6.220 Tonnen Wurst- und Schinkenspezialitäten pro Jahr

  • VERTRIEB: Bedienungstheken von Metzgereien, Feinkostläden und ausgesuchten Lebensmitteleinzelhändlern in Deutschland, Benelux, Österreich und der Schweiz

  • TIERWOHL: Als Initiator des Vereins zur Förderung der Offenstall-Haltung von Schweinen hat unser Inhaber Bert Mutsaers für Bedford den Weg geebnet, den wir nun konsequent beschreiten.

Schröters Lieferumfang

CLEENjet®

Zum Produkt

THERMICjet®

Zum Produkt

SMOKjet®

Zum Produkt

ARCTICjet®

Zum Produkt

CLIMAjet®

Zum Produkt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner
Schröter weltweit
Contact us!